Read Töte deinen Nächsten (Morgan und Bailey 13) by Markus Topf Online

tte-deinen-nchsten-morgan-und-bailey-13

Mit Schirm, Charme und Gottes Segen l sen der katholische Pfarrer Charles Morgan und die evangelische Pastorin Rose Bailey im beschaulichen St dtchen Heaven s Bridge an der K ste Neuenglands spannende F lle Ein Krimi Dinner auf einer abgelegenen Insel klingt nach der richtigen Abwechslung f r Pfarrer Morgan und Pastorin Bailey Doch bereits am ersten Abend wird aus dem Spiel bittere Realit t Ein Mitglied der illustren Gesellschaft wurde ermordet und der T ter muss sich unter den Anwesenden befinden Durch einen Sturm von der Au enwelt abgeschnitten, gehen die Schn ffler aus Heaven s Bridge ein weiteres Mal auf M rderjagd Herrlich klassisch und modern zugleich, steht Morgan Bailey ganz in der Tradition der beliebten britischen Krimiklassiker Interessante Charaktere, r tselhafte Mordf lle und mittendrin ein charmantes Ermittler Duo mit ganz eigenen Methoden....

Title : Töte deinen Nächsten (Morgan und Bailey 13)
Author :
Rating :
ISBN : B07BDJ4CJ8
ISBN13 : -
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : Contendo Media
Number of Pages : 473 Pages
File Size : 775 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Töte deinen Nächsten (Morgan und Bailey 13) Reviews

  • SaschaSalamander
    2018-11-04 03:46

    Aaaah, herrlich, mit dieser Folge hat mich die Reihe wieder richtig begeistert. Ich liebe einfach die Hommage an alte Klassiker, freue mich über jede Menge Anspielungen und ein richtig klassisches Setting. Daher ist bisher noch immer >DAS LETZTE ABENDMAHL< mit seinem schrägen Humor meine liebste Folge. Doch TÖTE DEINEN NÄCHSTEN rangiert nun knapp dahinter.Jede Krimi-Reihe, die etwas auf sich hält, muss einmal eine Folge bringen, in der die Charaktere auf einem Schloss zusammengerufen werden, abgeschottet von der Außenwelt, um dann einen Mord (oder mehrere) in den eigenen Reihen zu lösen. Das gehört einfach zum Genre dazu, stilecht wie es sich seit UND DANN GABS KEINES MEHR von Agatha Christie und dem Filmklassiker EINE LEICHE ZUM DESSERT gehört ;-)In diesem Fall handelt es sich also um ein Krimi-Dinner, und ohne Fähre sind die Anwesenden vom Festland abgeschnitten. Bald gibt es die erste Leiche und acht Anwesende (sechs Verdächtige, denn natürlich können wir Charles und Rose als Täter ausschließen).Dem Hörer werden bereits Teile von Motiv und möglichem Vorgehen präsentiert, doch die genauen Details rollen sich erst im Laufe der Handlung auf. In dieser Folge wird richtig schön ermittelt, und die Macher haben aus dem Setting herausgeholt, was innerhalb dieser Reihe in knapp 60 Minuten möglich war.Die Sprecher sorgen wie gewohnt für professionellen Hörgenuss: Wolfgang Bahre, Karin Lieneweg, Peter Flechtner, Nana Spier, Michael Bideller, Werner Wilkening, Dagmar Bittner und Bert Franzke agieren glaubwürdig und sorgen dafür, dass man ohne Ablenkung in diese Folge eintauchen kann.Eine klassische Story, ein sehr gut aufgebauter Spannungsbogen, ein glaubwürdiges Motiv und realistischer Tatablauf sowie eine gelungene Umsetzung bei Sprechern, Musik und Sound. Wieder eine richtig tolle Folge :-)

  • Midnight-Girl
    2018-11-08 07:40

    Zur Abwechslung einmal auf eine fiktive Verbrecherjagd zu gehen, erscheint Pfarrer Morgan und Pastorin Bailey genau das richtige zu sein, weshalb sie die Einladung Dr. Ruben zu einem Krimi-Dinner zu begleiten, gerne annehmen. Dieses findet auf einer abgelegenen Insel statt, das Ambiente schaurig echt gewählt. Dann aber kommt es tatsächlich zu einem realen Mord und schnell ist klar: Der Täter befindet sich nicht nur auf der Insel, sondern unter den Anwesenden. Das himmlische Duo fackelt nicht lange und macht sich sofort auf die Suche nach dem Schuldigen.Dass Rose und Charles einmal Freizeit haben würden, wäre wohl im Sinne der Beteiligten, nicht aber des Hörers, dem sofort klar ist – auch ohne zuvor die Inhaltsangabe gelesen zu haben – dass nicht alle Personen den Aufenthalt auf der Insel überleben werden. Doch wen es trifft, wer der Verantwortliche ist und wer möglicherweise zum Kollateralschaden wird, ist ungewiss.Gewiss jedoch braucht man sich die ein oder andere Frage nicht lange stellen, denn schon bald geraten die Gemüter in Aufruhr, das Krimi-Wochenende droht in ein Desaster auszuarten. Der Vorteil der Location ist natürlich, dass man ungestört ist, zudem kann niemand weg, aber auch keine Hilfe hin. So sind die Protagonisten auf sich allein gestellt, immer mit dem Wissen im Hinterkopf, dass ein Mörder unter ihnen zu finden ist. Vollkommen verständlich, wenn einen diese Situation an die psychischen Grenzen bringt.Ein nicht minder belastender Druck legt sich sofort auf Morgans und Baileys Schultern, denn ihnen ist natürlich sofort klar, dass der Mord schnellstmöglich aufgeklärt werden muss. Mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln beweisen sie somit einmal mehr, dass eine gute Beobachtungs- und Kombinationsgabe unabdingbar sind. Mit dem richtigen Gespür bringen sie den Täter erneut in Bedrängnis. Doch wird er ihnen wirklich ins Netz gehen? Vor interessanter Kulisse erhält der Hörer ein abermals spannendes Schauspiel geboten, das bis zum letzten Akt nicht alle Details preis gibt.

  • hoerbuchjunkies.com
    2018-11-02 09:24

    MeinungEin Krimi-Dinner auf einer abgelegenen Insel klingt nach der richtigen Abwechslung für Pfarrer Morgan und Pastorin Bailey. Doch bereits am ersten Abend wird aus dem Spiel bittere Realität. Ein Mitglied der illustren Gesellschaft wurde ermordet – und der Täter muss sich unter den Anwesenden befinden! Durch einen Sturm von der Außenwelt abgeschnitten, gehen die Schnüffler aus Heaven's Bridge ein weiteres Mal auf Mörderjagd.Mittlerweile 13 Folgen mit dem sympathischen Ermittler-Duo Morgan und Bailey gibt es nun und diese ist wieder einmal eine Hommage an den klassischen Krimi, der vom Stil her ein wenig an „Zehn kleine Negerlein“ oder den Klassiker mit Starbesetzung „Eine Leiche zum Dessert“ erinnert. Das Setting spielt auf einer einsamen Insel, die nur bedingt mit einem Schiff zu erreichen ist und ist dort in einem einsamen, unheimlichen Hotel angelegt.Ein illustrer Krimi-Club veranstaltet dort ein Krimi-Dinner und es dauert nicht lange bis zur ersten Leiche. Der Kreis der Verdächtigen ist klein, also müssen Morgan und Bailey auf ihr kriminalistisches Talent bauen und die Ermittlungen aufnehmen. Die Ermittlungen kommen in gutem Tempo voran und schnell gibt es ein paar Hinweise, die sich so entwickeln, dass ein konstanter Spannungsbogen gehalten wird. Natürlich gibt es auch ein paar Finten und geschickte Züge, bevor sich der wahre Täter enthüllt. Dies geschieht logisch und mit nachvollziehbarem Motiv, so dass der Fall zu einem glaubhaften Abschluss gebracht werden kann.Wie von Contendo Media gewohnt, ist das Sprecherteam hochklassig und spielt sehr gut zusammen. Neben Joachim Tennstedt und Ulrike Möckel in den Titelrollen ist auch Wolfgang Bahro in einer Hauptrolle zu hören und macht seine Sache wieder einmal großartig.In weiteren Rollen sind Karin Lieneweg, Peter Flechtner, Nana Spier, Michael Bideller, Werner Wilkening u.a. zu hören.Auch das Soundkonzept ist wieder einmal überzeugend. Passende musikalische Untermalung und detailverliebte Geräuschkulisse verbinden sich zu einer atmosphärischen Kulisse, die die Szenerie lebendig macht.Das Cover im Stil der Serie, dieses Mal in rot gehalten, zeigt knorrige Bäume, hinter denen ein Haus im Nebel zu sehen ist. Im Vordergrund sieht man eine Lupe und eine Pfeife.Verpackt ist die CD in einem Jewelcase, das im Inneren die Cast- und Produktionsdaten und Ausblicke auf das weitere Programm des Verlags enthält.FazitKlassischer Krimi mit Protagonisten, die einen hohen Wiedererkennungswert haben. Spannung, Story, Sprecher und Soundkonzept verbinden sich zu einem 1A-Hörspiel zum immer wieder Hören.