Read Anno 1683 - Die Türken vor Wien: Überarbeitete und erweiterte Neuauflage by Johannes Sachslehner Online

anno-1683-die-trken-vor-wien-berarbeitete-und-erweiterte-neuauflage

Anno domini 1683 Growesir Kara Mustafa, von Ehrgeiz zerfressen, wagt das groe Kriegs Abenteuer den Angriff auf Wien, die Residenzstadt des Giaurenknigs, den Goldenen Apfel osmanischer Eroberungstrume Ein Unternehmen, das Tod und Zerstrung ber den Osten des Habsburgerreichs bringt, das Hunderttausende Menschen ins Unglck strzt und dessen Scheitern das Krfteverhltnis zwischen Kaiser und Sultan fr immer verndert Im Jubel des Triumphes, den Heroismus der Bastion Wien und des alliierten Entsatzheeres feiernd, wurde in spterer Zeit vieles vergessen oder verdrngt, so manches unkritisch verklrt Dieses packende Buch erzhlt jedoch die Fakten und verzichtet auf langweilige Interpretationen 365 Tage lang immer am Puls des Geschehens, feiert es keine Helden, sondern nennt die Dinge beim Namen eindringlich schildert es das Schicksal von Ttern und Opfern, gibt eine Ahnung von Unheil und Chaos, die Fanatismus und Hass, Ruhmsucht und Grausamkeit anrichteten...

Title : Anno 1683 - Die Türken vor Wien: Überarbeitete und erweiterte Neuauflage
Author :
Rating :
ISBN : B018ENQ9Z4
ISBN13 : -
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Pichler Verlag Auflage 1 25 Oktober 2013
Number of Pages : 302 Pages
File Size : 883 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Anno 1683 - Die Türken vor Wien: Überarbeitete und erweiterte Neuauflage Reviews

  • Heribert Schindler
    2018-11-14 05:17

    Dieses Buch verdeutlicht was geschieht wenn man einem Potentaten seine Allmachtsphantasien nicht austreibt. “Unsere Moscheen sind unsere Kasernen, unsere Minarette sind unsere Bayonnette und unsere Gläubigen unsere Soldaten“ galt damals wie heute ... aus der Geschichte lernen heißt die Zukunft erkennen. Dieses Buch hilft.

  • Hans Ries
    2018-11-01 01:01

    Ein wunderbar nüchternes Werk, welches einen wirklich umfassenden Überblick über die Geschehnisse dieser Zeit gibt.Man kann dieses Buch kaum aus der Hand legen, denn in erschreckender Weise wird uns damit u. a. vorgeführt, wie wenig sich die Zivilisation bis heute entwickelt hat, zumindest wenn Religion, Machtstreben und persönliche Gier die treibenden Kräfte sind.Das damalige Wien, so wird uns deutlich, ist heute z. B. Aleppo.Hans Ries

  • Dagmar Wagner
    2018-11-05 01:56

    VIEL Information auf kleinem Raum. Sehr gute Beschreibung einer spannenden, wichtigen Zeit, die auch das heutige Gesicht Europas geprägt hat. Meine Empfehlung und VIELEN DANK an den Autor.

  • Wilfried Dressler
    2018-10-23 22:04

    Sehr spannend geschrieben, hat meine Sicht über die 2. Wiener Türkenbelagerung geändert und erweitert. Meine Informationen waren noch Schulwissen und nicht ausreichend. Werde mich weiter über die Türkenbelagerungen von Wien informieren.

  • nedeff
    2018-10-22 22:01

    Eine besonders wertvolle Lektüre in der Form eines Tagebuches mit vielen Hintergrundinformationen über die Finanzierung der Kriege der damaligen Zeit.

  • Andreas
    2018-11-09 23:53

    Sachslehner gestaltet seine Chronik des Jahres 1683 detailverliebt: Für jeden Tag des Jahres gibt es einen eigenen Eintrag. Der Autor bemüht sich um Sachlichkeit, bringt Quellen aller Seiten zum Sprechen und schildert vor allem auch Schicksale und Geschichten hinter der Geschichte. Dabei ist sicherlich für jeden etwas neues zu finden.Immer wieder ist Sachslehner auch um den Blick über den Tellerrand bemüht und beschreibt Vorgänge in Frankreich und der neuen Welt.Über weite Strecken ein gelungenes Konzept. Auf Grund seiner Polnisch-Kenntnisse ist es dem Autor möglich, auch die polnische Sicht der Dinge in die Geschichte einzubauen. Des Weiteren ist das Buch wunderschön gestaltet und mit zahlreichen Abbildungen versehen.Die Gestaltung als Tagebuch macht das Lesen stellenweise langwierig. Nichts desto trotz ein äußerst lesenswertes Buch, insbesondere in Zeiten, wo die "Türkenbelagerung" 1683 in Österreich nach wie vor zum Politikum gemacht werden kann.