Read Hubertus by Paul Keller Online

hubertus

Kellers Heimatroman spielt in einem kleinen schlesischen Drfchen, in das der Titelheld flieht um der Stadt zu entkommen Bald bricht ein Unglck nach dem anderen ber das kleine Dorf herein und gipfelt schlielich im Mord der hbschen Bianka ...

Title : Hubertus
Author :
Rating :
ISBN : B00BBBDVUS
ISBN13 : -
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : Jazzybee Verlag 13 Dezember 2012
Number of Pages : 394 Pages
File Size : 697 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Hubertus Reviews

  • Larissa
    2018-11-19 08:27

    ... erzählt der Schriftsteller Paul Keller in seinem Heimatroman "Hubertus".Paul Keller, dessen Romane und Erzählungen von Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts, gerne gelesen wurden (wir würden heute sagen "es waren Bestseller"), beschreibt mal dramatisch, mal tragikomisch, was ein reicher Rentier, also ein wohlhabender Herr, der, der Stadt und ihrer Verlockungen überdrüssig, erlebt als er sich in ein kleines, schlesisches Dorf zurückzieht, um sozusagen das Landleben zu erkunden und genießen zu können.Der Schriftsteller zeichnet die Charaktere seiner Protagonisten zwar nach den damals üblichen Klischees, aber doch recht liebevoll und manchmal ein wenig einfältig: In der kleinen Dorfgemeinschaft, zu der Herr Hubertus nun gehört und an deren einzelnen menschlichen Schicksalen er (auf seine Art) Anteil nehmen möchte, spielen sich nicht nur heitere und kuriose Dinge ab, nein es gibt Tragödien und Dramen, bis hin zum Mord. Da wird geliebt, gehasst, intrigiert, gewahrsagt und sogar gemordet aus Gier nach dem Geld und - natürlich - verschmähter Liebe.Eines sei nur noch verraten: Es gibt ein Happyend.Paul Kellers gesammelte Werke, die als Kindle-Edition in der Reihe "Meisterwerke der Literatur" vorliegen, würde ich persönlich nicht unbedingt so bezeichnen. Aber wer gerne einmal das Genre "Heimatromane" und die damit verbundenen nostalgischen Stimmungen, die Einfachheit und die Naivität, die den Erzählstil des Autors prägt, kennenlernen möchte, der steigt in eine Zeitmaschine, die ihn in eine zwar alte, längst vergangene, aber keineswegs, für die meisten der damals lebenden Menschen, gute Zeit zurückversetzt.