Read Jahrmarkt der Eitelkeit: Ein Roman ohne Helden (Fischer Klassik) by William Makepeace Thackeray Online

jahrmarkt-der-eitelkeit-ein-roman-ohne-helden-fischer-klassik

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.Mit dem Autorenportrt aus dem Metzler Lexikon Weltliteratur.Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift fr Literatur TEXT KRITIK.Sie will sich damit nicht abfinden Die Gouvernante Rebekka Sharp verlsst das Internat und strebt den Aufstieg in die hhere Gesellschaft an Selbstsicher, intelligent, auch skrupellos bewegt sie sich, im Gegensatz zu ihrer naiven Freundin Amelia, auf Empfngen und Diners Schmeicheleien und Intrigen, wirtschaftlicher Bankrott ebenso wie das historische Groereignis der Schlacht von Waterloo bestimmen das Leben der beiden Frauen, ihren Aufstieg und Fall in der englischen Gesellschaft.Gemeinsam mit den Romanen von Charles Dickens und den Bront Schwestern zhlt Thackerays satirisches Gesellschaftspanoramaheute zu den wichtigsten und vergnglichsten Werken des Viktorianismus....

Title : Jahrmarkt der Eitelkeit: Ein Roman ohne Helden (Fischer Klassik)
Author :
Rating :
ISBN : B00AFOMF8Q
ISBN13 : -
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : -
Number of Pages : 302 Pages
File Size : 878 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Jahrmarkt der Eitelkeit: Ein Roman ohne Helden (Fischer Klassik) Reviews

  • Poldis Hörspielseite
    2018-11-29 13:25

    Becky Sharp und Amelia Sedley machen gemeinsam den Schulabschluss in der „Erziehungsanstalt für Damen“, doch unterschiedlicher könnten die beiden 17-jährigen Mädchen nicht sein. Während Becky aus armen Verhältnissen stammt und mit Scharfsinn und Schlagfertigkeit gesellschaftlich aufsteigen will, ist Amelia zwar aus reichem Elternhaus, aber auch gutmütig und naiv. Das Leben hat für die beiden ganz verschiedene Überraschungen bereit...„Vanity Fair“, zu deutsch auch unter den Titel „Jahrmarkt der Eitelkeiten“ oder „Jahrmarkt des Lebens“ bekannt, ist immer noch hochgeschätzt von Kritikern und Lesern – wie auch schon im Jahr 1958, als der SWR ein fünfteiliges Hörspiel nach dem Werk von William Makepeace Thackeray produziert hat. Eben dieses ist nun beim Audio Verlag als CD-Version erschienen. Betrachtet werden dabei die Leben der beiden so unterschiedlichen Hauptfiguren, wobei sich Hochs und Tiefs abwechseln. Auf Details soll an dieser Stelle nicht eingegangen werden, dazu ist die Handlung auch deutlich zu umfangreich. Aber das Schicksal schlägt schon einige sehr gut in Szene gesetzte Schnippchen, und nicht zuletzt sorgen auch die Entscheidungen der Charaktere und ihre Einstellung zum Leben für den weiteren Verlauf. Die Figuren werden dabei sehr scharf umrissen, mit vielen stimmigen Eigenschaften versehen und wirken so sehr greifbar – was hier durch hervorragende Sprecher noch unterstützt wird. Zudem bekommt man einen sehr greifbaren Spiegel der Gesellschaft aus der Mitte des 19. Jahrhunderts geboten, kann sich in die Strukturen einfinden und viele Feinheiten erkennen – und auch, warum Becky dabei häufig heraussticht. Als Nebenschauplatz gibt es noch Impressionen von Napoleons Feldzügen, die Einfluss auf das Leben der beiden Frauen hat, was der Handlung noch mehr Ausdruck verleiht. Hervorragend, wie hier so viele Elemente verknüpft wurden, wie konsequent der Autor seinen Figuren eine gradlinige und glaubhafte Art verleiht, wie detailreich er ihr Leben schildert. Versehen ist das Ganze mit viel feinsinnigem Humor und einer leicht satirischen Ausstrahlung, immer wieder regen gerade die Äußerungen von Becky zum Schmunzeln an. Das ist anspruchsvoll, man muss fast fünf Stunden am Ball bleiben, ist aber auch sehr hörenswert und eingängig.Die Rollen sind ganz in der Tradition der alten Radiohörspielen mit vielen passionierten und professionellen Schauspielern besetzt, sodass die Charaktere besonders gut zur Geltung kommen. Else Hackenberg sorgt mit der schnippischen Art von Becky Sharp für viele humorvolle Momente und brignt sehr viel Energie mit ein, ist aber auch in den schweren Zeiten sehr facettenreich. Marianne Kehlau spricht Amely Sedley ebenfalls sehr treffend, kann in jeder Szene einen sehr glaubhaften Eindruck hinterlassen und trifft in den unterschiedlichen Szenen immer den richtigen Ton. Als Erzähler ist Leonard Steckel im Einsatz, was er mit einer ruhigen und besonnenen Stimme macht und sich damit zurücknimmt und das Feld den wunderbaren Charakteren überlässt. Weitere Sprecher sind Annemarie Marks-Rocke, Heinz Schimmelpfennig und Friedrich Siemers.Es wirkt heute etwas ungewöhnlich, dass das Hörspiel nicht durch eine Melodie eingeläutet wird, sondern durch eine kurze Erklärung über den Verlauf des Hörspiels. Auch ansonsten sind nur wenige akustische Elemente neben den Dialogen im Einsatz, sodass man sich ganz auf die Sprecher konzentriert hat. Das funktioniert hier jedoch sehr gut, da diese so ausdrucksstark und präzise agieren, dass sie auch so schon eine sehr dichte Stimmung erzeugen.Sehr gut gefällt mit die Verpackung in der die fünf CDs untergebracht sind. Das stabile Digipack wird auf dem Cover von einem fein gezeichneten Pfau mit einem dezenten Farbverlauf geziert, der vor dem weißen Hintergrund sehr gut zur Geltung kommt. Im Inneren sind nicht nur einige Zitate des Autors und die Mitwirkenden zu finden, sondern auch ein Booklet mit einigen interessanten Texten zu finden.Fazit: Der Roman wird hier sehr facettenreich vertont, sodass die vielen Feinheiten der Geschichte sehr gut zur Geltung kommen. Die beiden Lebensgeschichten der Hauptcharaktere sind dabei ebenso unterhaltsam wie intensiv vertont, was auch durch die vielen hervorragenden Sprecher gewinnt. Und trotz des Alters der Produktion von über 60 immer noch zeitlos!