Read Bram Stoker: DRACULA (Vollständige deutsche Ausgabe) by Bram Stoker Online

bram-stoker-dracula-vollstndige-deutsche-ausgabe

Bram Stoker Dracula Vollstndige deutsche Ausgabe Entspricht rund 450 Buchseiten Neu editiert, mit aktualisierter Rechtschreibung, ohne den Charakter des Textes zu verflschen Voll verlinkt, und mit Kindle Inhaltsverzeichnis Mit zahlreichen interaktiven FunotenDracula ist der berhmteste Vampirroman aller Zeiten Sieben Jahre lang recherchierte und schrieb der irische Autor Bram Stoker 1847 1912 an diesem Buch Akribisch sammelte er alles, was er ber Vampire und Untote in die Finger bekommen konnte, sichtete es, wertete es im Hinblick auf Verwendbarkeit in seinem Roman aus und schuf ein Werk, das konsistenter, authentischer und stimmiger war als alles, was bis dahin ber Vampire geschrieben worden war.Und darber hinaus natrlich beraus spannend Man kennt die Verfilmungen des Stoffes mit Bela Lugosi, Christopher Lee und Klaus Kinski Sie alle sorgten fr die Verkrperung des schauderhaftesten Vampirs, den man sich denken kann Das wre nicht mglich gewesen, ohne den schaurig schnen inspirierenden Geist der Romanvorlage Und schon beim Lesen werden genau diese Nervenkitzel Bilder im Kopf erzeugt, die spter Regisseure auf die Leinwand projizierten eClassica Die Buchreihe, die Klassiker neu belebt....

Title : Bram Stoker: DRACULA (Vollständige deutsche Ausgabe)
Author :
Rating :
ISBN : B008CTJXBS
ISBN13 : -
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : eClassica 19 Juni 2012
Number of Pages : 166 Pages
File Size : 777 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Bram Stoker: DRACULA (Vollständige deutsche Ausgabe) Reviews

  • BücherFen
    2018-11-15 04:37

    I started reading this book expecting just a scary vampyre story (, but "Dracula" is more than that.It is scary indeed, but it is also about travelling, love, friendship, trust, believe, adventure.The complete story consists of diary entries, letters and some newspaper articles.The journal text and letters are written by the different protagonists, so the reader gets to know thoughts and feelings of all the main characters concerned.Unfortunately due to the number of characters and the mixture of their entries and letters the reader does not really has a chance to build a deeper relationship with one of them. You feel sympathy and suffer with the protagonists, but only from a distance.On the otherhand this mixture avoids to get bored and you have to be attentive while reading to make sure you know who is telling what and to get the complete picture.It feels more like a documentary.Nevertheless, it is a great story and worth to be read.I really enjoyed reading this book.

  • Dijana Mijatovic
    2018-11-15 07:34

    Mir gefällt dieses Buch sehr gut. Dafür dass es 1897 geschrieben wurde ist die Sprache sehr einfach und verständlich. In dem Buch lernt der Leser nicht nur Graf Dracula kennen, sondern auch einen Anwalt, des Anwalts Frau, ihre beste Freundin, deren Mutter und Verlobten und noch viele andere Figuren wie einen behandelnden Arzt namens Van Helsing. Beim Lesen kann man sich sehr gut in die damalige Zeit versetzen und sich auch ein bisschen gruseln 😊

  • Raoul Kunz
    2018-10-21 01:23

    Dieser große Klassiker der Horror Literatur mit Elementen der Invasion Literature des ausgehenden 19. Jhds weis gerade heute zu überraschen, da hier, obschon zusammen mit Sheridan Le Fanus "Carmilla" und Dr. Polidoris "The Vampyre" Quell vieler in Vampierfiktion vorkommenden Topoi, der Vampier keine romantische Figur ist sondern ganz klar ein Monster. Stokers Verständniss der historischen Figuren auf denen seine ikonische Figur basiert mag defizitär sein, aber sein Tagebuchroman bleibt eine noch immer sehr unterhaltsamme und kulturhistorisch spannende ikonische Geschichte.

  • F.J.
    2018-11-07 08:28

    Leider kann ich mich einigen meiner Vorrednern in der Beurteilung dieser Bearbeitung von Bram Stokers »Dracula« in keiner Weise anschließen. Der Roman ist erheblich gekürzt, obwohl auf den einleitenden Seiten des Ullstein-Verlags das Gegenteil behauptet wird. Für mich eine eindeutige Irreführung des zahlenden Lesers! Ferner ging die atmosphärische Dichte und erzählerische Ausdrucksstärke des Originals durch die Überarbeitung von Helge Martini vollständig verloren, so dass vom Kauf dieser Dracula-Ausgabe dringend abzuraten ist. Wer nach einer authentischen und vor allem ungekürzten Ausgabe von Bram Stokers Meisterwerk Ausschau hält, sei an dieser Stelle auf die Übersetzungen von Andreas Nohl (Roman/Steidl), Martin Engelmann (Aufbau Taschenbuch), und Karl Bruno Leder (Insel Verlag) verwiesen.

  • Gassner Michael
    2018-11-20 08:15

    Dieses Buch setzt sich zusammen aus Tagebüchern und Briefen verschiedenster Personen sowie Zeitungsartikel und anderen "indirekten" Informationsquellen.So konnte ich gar nicht mehr aufhören, das Tagebuch des Jonathan Harker zu lesen, einem nach Transilvanien entsandten Beauftragten einer Londoner Immobilienfirma, was den ersten Teil des Buches ausmacht.Und obwohl ich Lukianenko, Sapkowski, Hohlbein und einiges anderes im Bereich Fantasy gelesen habe, kann ich voller Freunde mitteilen, dass ich wahrlich schauerliche Dinge zu lesen hatte, die ich hier nicht spoilern werde!Schockiert über den Wechsel zu einem Tagebuch einer Frau, quasi kurz vorm Finish der Erzählung von Jonathan Harkers Schicksal, tat ich mich kurz schwer, des nun viel gemächlicheren Fortganges der Geschichte die gebührliche Aufmerksamkeit und Lesebegeisterung zu schenken.Es folgten Briefwechsel neuer Figuren, neue Tagebücher neuer Figuren, die aber immer irgendwie entfernt zusammenhingen. Und die Neugierde stieg konstant.Bram Stoker baut auf für mich sehr ungewöhnliche Erzählweise mit Tagebüchern, Briefen, Zeitungsartikeln ein Konstrukt auf, das zusammenhängt, zusammenpasst, einen immer wieder erschaudern lässt und durch einen gewissen Voyerismus beflügelt eine Lesesucht zur Folge hat. Die teils recht diletantischen Ausführungen der Freundschaft, der Gutmütigkeit und des Grauens haben mir persönlich gut gefallen und waren durchaus zweckdienlich und für mich erfrischend unüblich.Dabei legt er nicht nur das Referenzwerk zu Dracula vor, sondern auch die Grundlage von Filmen wie American Werewolf, Friedhof der Kuscheltiere, Van Helsing. Auch einiges andere kam mir danach wie eine billige Verwertung vor.Zu Recht ein Klassiker - absolut lesenswert - mein erstes Buch auf dem Kindle Paperwhite und für 89 cent ein absoluter Volltreffer!

  • I. Kreuzer
    2018-11-18 05:17

    The cover is a little strange, but not distractingly so. The printing is good, but the print smudges easily, so one should avoid touching the letters. 4 stars.(About the content, I have to say that the novel isn't all that fascinating today as it might have been back then. The description of Johnathan Harker's travels to Transsylvania and his stay at Castle Dracula are gripping, but the book goes downhill from there. Most distracting of all is the choice to make Van Helsing speak a type of bad English that doesn't even really fit the kinds of mistakes a Dutchman would make, and he has a lot of dialogue. Still, I would recommend it to anyone interested in classic literature.)