Read Das Chagrinleder by Honoré de Balzac Online

das-chagrinleder

Der finanziell ruinierte Raphael de Valentin kauft einem Antiquit tenh ndler eine magische Eselshaut ab, die jeden Wunsch ihres Besitzers erf llt Raphael steigt an die Spitze der Gesellschaft auf, doch sein schier unaufhaltsamer Erfolg hat eine d stere Seite Mit jedem Wunsch schrumpft das Leder ist es aufgebraucht, stirbt der Besitzer Unversehens wird so aus dem gl nzenden Erfolg des jungen Mannes ein verzweifelter Kampf ums berleben Balzac 1799 1850 hielt mit diesem ber hmten Roman der enthemmten und schlie lich selbstzerst rerischen Lebensgier der franz sischen Gesellschaft um 1830 den Spiegel vor....

Title : Das Chagrinleder
Author :
Rating :
ISBN : 3954554860
ISBN13 : 978-3954554867
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Dearbooks 24 Februar 2015
Number of Pages : 320 Seiten
File Size : 787 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Das Chagrinleder Reviews

  • Stoker
    2018-12-13 18:42

    Meine Rezension bezieht sich nur auf die Geschichte selbst, die ich gelesen habe in .Honoré de Balzac, französischer Schriftsteller 1799-1850. Nicht ganz zu unrecht wird Balzac zu den Realisten in der Literatur eingeordnet, "Das Chagrinleder" zähle ich allerdings zur Romantik.In drei Teile gegliedert, beginnt es mit dem Kapitel "Der Talisman": Der Protagonist Raphael de Valentin verspielt seine letzte Goldmünze, mit Selbstmordgedanken geht er durch die Straßen von Paris, kommt schließlich in einen Antiquitätenladen und erwirbt das Chagrinleder (Eselshaut). Dieser Talisman kann Wünsche erfüllen, mit der Nebenwirkung, nach jedem erfüllten Wunsch schrumpft das Leder und auch die Lebenskraft des Besitzers lässt nach.Das darauf folgende Kapitel, "Die Frau ohne Herz", wirkt irgendwie nicht zur Geschichte gehörig. Der Held erzählt einem Freund die Qualen einer unglücklichen Liebe, seiner Liebe zu der russischen Fürstin Feodora. Feodora kokettiert, Raphael fühlt sich zerrissen von Liebe und Hoffnung. Feodora bittet Raphael ihr aus einer Verlegenheit zu helfen. Raphael hilft und wird am Ende von Feodora ausgelacht.Während seiner Liaison lebt Raphael in einem kleinen Zimmer, gibt der sehr jungen und reizenden Pauline, Tochter seiner Wirtin, eine heruntergekommene Edeldame, Unterricht.Im letzten Teil, "Der Todeskampf", ist Raphael durch das Chagrinleder reich, richtet sein Leben ein wie ein Fürst und lebt zurückgezogen wie ein Eremit. Feodora hasst er und findet zu seiner reizenden Schülerin Pauline, die er liebt und heiratet. Er versucht sich nichts zu wünschen, doch das Leder wird unaufhörlich kleiner, ihm entschwindet sein Leben ...Resümee: Die Handlung wäre ohne den mittleren Teil ausgekommen, er gibt der Grundidee des Romans keine Nahrung. Hätte Herr Balzac mit dem zweiten Teil begonnen währe viel mehr ein Schuh draus geworden, so aber ist es ein Schuh der drückt. Die Geschichte ist unnötiger Weise geschwächt, denn es nimmt und verwirrt den logischen Handlungslauf, wodurch des Lesers Aufmerksamkeit leichtfertig verspielt wird.Es handelt sich um die klassische Geschichte, Seele eingetauscht gegen Reichtum und Erfolg usw., gern benutztes Thema der Literatur mit zahllosen, auch berühmten Beispielen wie Goethes - , E.T.A Hoffmanns -  oder Friedrich de la Motte Fouques Das Chagrinleder, ein Märchen gepaart mit Sozialkritik, ist meiner Meinung nach nicht wirklich gelungen, zumal die enthaltene Kritik stark mit langweilig philosophierenden Ausführungen verwässert wurde und damit ein gutes Märchen verloren ging.Wer Balzac kennenlernen möchte sollte es durchaus lesen, doch sollte kein zu großer Unterhaltungswert erwartet werden.Mir blieb der Eindruck, da wäre mehr zu machen gewesen, immerhin enthält dieses Balzac-Werk streckenweise gute Erzählkunst.