Read Sin City 3 (Neu-Edition): Das große Sterben by Frank Miller Online

sin-city-3-neu-edition-das-grosse-sterben

Ich sollte es nicht drauf anlegen Aber ich kann nicht einfach nach Hause fahren und die Sache vergessen und Jackie Boy und seinen Kumpels ihren Spa g nnen Sie sind ein Rudel Raubtiere, die heute Nacht auf Blut aus sind Das Blut einer Frau Es sollte eine angenehme Nacht bei Shellie sein f r Dwight McCarthy Bis Jack und seine Kumpel auftauchen Dwight verfolgt die Spur der brutalen Bande bis in die Altstadt, dem Revier der Nutten Und dort gehen die Probleme erst richtig los Pl tzlich findet sich Dwight in einem Revierkrieg zwischen Mafia und Prostituierten wieder, in dem er zum entscheidenden Faktor wird Das gro e Sterben ist der dritte Band der epochemachenden Serie und greift die Ereignisse aus Band zwei auf Dieser Band war eine der drei Vorlagen f r den Film Sin City Neu Edition des Neo Noir Klassikers mit neuem Cover....

Title : Sin City 3 (Neu-Edition): Das große Sterben
Author :
Rating :
ISBN : 3942649136
ISBN13 : 978-3942649131
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : Cross Cult Auflage 1., Juli 2011
Number of Pages : 206 Pages
File Size : 883 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Sin City 3 (Neu-Edition): Das große Sterben Reviews

  • todi
    2019-04-25 00:58

    Da ich auch Fan der Filme bin, finde ich die Bücher mindestens genauso gut. Werde ich meine Sammlung weiter vervollständigen.

  • Blaine
    2019-04-30 01:53

    Da wären wir wieder in dieser Stadt namens Sin City. Und wir begleiten erneut Dwight, der sich mit Shellie vergnügt hat. Jackie Boy ist ihr Ex-Freund, doch er hängt noch an ihr, weshalb er sich am Abend mit seinen Jungs zu Shellie aufgemacht hat. Und er kommt in die Wohnung, komme was will. Er war schon mehrfach handgreiflich gegen sie, wahrscheinlich der Grund, warum sie sich von ihm getrennt hat, doch dieses Mal hat er ein Problem in Form von Dwight, und natürlich legt Jackie Boy sich mit ihm an. Und als er entkommen will, hängt sich Dwight an seine Fährte - in die Altstadt von Sin City.Das es Prostitution gibt, ist nichts neues, doch in der Altstadt sind die "Ladies" ihr eigener Herr - keine Kontrolle durch die Mafia, keine Kontrolle durch die Cops, denn noch nicht mal diese wagen sich in die Gegend vor. Und da Jackie Boy seine Schnauze nicht halten kann, wird er, nach dem Miho - tödliche, kleine Miho - ihm erst seine Hand genommen hat, von den "Ladies" umgebracht, doch das führt zu einem Problem: Jackie Boy war ein Cop! Und wenn Cops getötet werden, könnte das zu gewissen Problemen führen. Doch Dwight, ganz der Retter in der Not, will sich um die Entsorgung kümmern. Aus Platzmangel nimmt der tote Jackie Boy einen Platz neben ihm auf dem Beifahrersitz ein.Aber die Cops und auch Söldner sind ihm auf der Fährte, als er Jackie Boy zu den "Gruben" bringen möchte. Und sie können ihm den Kopf von Jackie Boy entwenden. Gail und ihre Truppe bekommen hingegen Besuch von Manute, der auch aus der Vorgeschichte schon bekannt sein dürfte, denn sie sind verraten worden, und Gail wird entführt und zu Davis gebracht. Auch die Söldner sind mit Jackie Boys Kopf dorthin unterwegs, doch bereits zuvor können Dwight und Miho sie abfangen und die Beweise vernichten.Bei Davis angekommen sind die "Ladies" richtig sauer, und es kommt zum Äußersten und zu einem wahren Gemetzel...Die hier geschilderte Episode kennt man bereits aus der Verfilmung von Sin City. Qualitativ bleibt sie ein wenig hinter den ersten beiden Teilen zurück, was nicht zuletzt an dem Ende liegt, denn dieses zeigt einfach eine Schießerei und Schluss. Das ist schade und führt daher zu geringen Abzügen in der B-Note. Wie gewohnt liefert Frank Miller aber auch hier eine ansonsten sehr gute Leistung ab. Neu ist hier die erstmalige Verwendung von Farbbildern als Alternativcover gleich zu Beginn des Buches. Ansonsten präsentiert sich die Aufmachung als grundsolide und in gewohnter Manier - schlicht und doch einprägsam.Dwight ist hier nach "Eine Braut, für die man mordet" wieder in der Hauptrolle zu sehen, und wird nahezu identisch in logischer Abfolge gezeigt. Neu eingeführt in die Rahmenhandlung werden Gail und die anderen "Ladies", die auch eine Rolle in der Verfilmung gespielt haben. Mit Sicherheit ist diese Graphic Novel wiedermal herausragend gegenüber anderen Reihen. Da hier aber im Vergleich zu den anderen beiden ein Qualitätsverlust erkennbar ist, gibt es hier geringfügige Abzüge, weshalb hier nur 4 von 5 Sternen stehen bleiben.

  • Chris Matern
    2019-05-08 22:40

    Wie schon die zwei Bände davor einfach klasse. Tolle Zeichnungen und spannende Geschichte. Hochwertige Hardcoverversion. Ein muss für jeden Comic-Fan.

  • junior-soprano
    2019-04-21 04:33

    Die ersten drei Bände von Sin City (Stadt ohne Gnade, Eine Braut, für die man mordet und Das grosse Sterben) wurden extrem werkgetreu auf die Leinwand gebracht. Im Film wurden die Geschichten lose miteinander verbunden, dank der namhaften Schauspieler (Jessica Albas Auftritt als Stripperin und Rourke, Owen und Willis mit staubtrockenem Humor) ist der Film sogar noch gelungener (und deutlich preiswerter) als die Comics.Vor Beginn der Story gibt es 5 fabrige Szenen aus der Story zu bewundern. Am Ende des Hardcover-Comics folgen jeweils einseitige Sin City Hommagen von John Romita jr., Sergio Aragones, Mike Mignolia u.a.Vergleich Comics und Film:Die ersten Bände dieser Comic-Edition wurden 1 zu 1 in den Kinofilm "Sin City" übernommen. Die DVD oder Blu-Ray ist bedeutend günstiger als die Geschichte in Papierform zu besitzen! Dazu kommt, daß der Film mehr zu bieten hat als die Comics, passende Musikuntermalung; überzeugende männliche Hauptdarsteller, die mit hervorragend synchronisierten, sehr tiefen Stimmen die faszinierende und düstere Atmosphäre des Films unterstreichen und DIESE Frauen: Jessica Alba, Rosario Dawson, Brittany Murphy. Frank Millers gelungenen Zeichnungen deuten zwar schon an, daß es hier um atemberaubende Frauen geht, aber erst die fleischgewordenen Umsetzungen von Millers Phantasien auf der Leinwand lassen Männer uneingeschränkt glauben, daß man sich für diese Frauen ins Unglück stürzen will. Sex and Crime. Die Welt von Sin City ist eine Mischung aus Humphrey Bogart Detektivgeschichten und Pulp Fiction. Eine korrupte Stadt, in der eine Handvoll mächtiger Männer auf Kosten der Massen im Überfluß und in Sünde lebt. Wer sich dem kranken System in den Weg stellt, wird sterben, aber zumindest mit reinem Gewissen. Die Geschichten von Sin City enthalten durchaus nachdenkliche Momente, sozialkritische gar, sind aber doch im wesentlichen Unterhaltung. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Gerade berauscht man sich am Anblick einer Hure in Lack und Leder, nur um gleich darauf völlig abgetörnt zu werden, von der perversen Phantasie eines sadistischen Frauenmörders. Adrenalin, Testosteron, schnelle Autos, Geilheit, Kastrationsangst, Angst vor Kontrollverlust, Alter und Tod, Streben nach Macht und Geld - Sin City ist eine Männerphantasie, vielleicht sogar die ehrlichste und definitive Männerphantasie.Was als Comic schon empfehlenswert ist, wird in der Verfilmung von Robert Rodriguez zu einem cineastischen Meisterwerk!Idealerweise stellt man sich Comic und Film(e) ins Regal - allerdings sind die 7 Sin City Bände im Hardcover so edel und kostspielig, dass sie offensichtlich nur für besonders begeisterte Comic-Gourmets gedacht sind.Das grosse Sterben ist komplett schwarz-weiss (im Film gibt es ja diesen besondern optischen Gag, das der Yellow Bastard tatsächlich gelb ist, in einem Film der ansonsten schwarz-weiss ist). Millers Zeichnungen passen sehr gut zur düsteren Geschichte. Dwight gerät in Schwierigkeiten als seine Freundin Shellie von Jack, ihrem Ex, bedroht wird. Nach einer Verfolgungsjagd landen Dwight und Jacks Bande im Rotlichtviertel von Sin City. Sex, Gewalt, Testosteron und eine sehr ernüchternde Weltsicht, die sich besonders am Ende der Geschichte zeigt. Definitiv kein Comic für Kinder! Neben seiner Batman-Story und dem Spartaner-Gemetzel 300 ist Sin City das Fundament auf dem der Ruf von Frank Miller als Genie der Comics beruht. Völlig zu recht!

  • Jan-niklas Bersenkowitsch
    2019-05-03 04:51

    Dwight verfolgt Jackie Boy und seine Jungs. Er fürchtet, dass sie einer Frau etwas Schreckliches antun werden und will sie aufhalten, bevor sie das in die Tat umsetzen können. Und schon schlittert er wieder in einen Haufen Schwierigkeiten.Krank. Dieses einzelne Wort beschreibt den vorliegenden Band perfekt. Denn wenn Frank Miller eine Armee von Prostituierten, gegen eine Horde Mafiakiller, ehemalige Mitglieder der IRA und Polizisten antreten lässt fliegen auf jeden Fall Körperteile, was der nacktbrüstige und Mantel tragende Hauptheld mit überzogen coolen Sprüchen kommentiert. Vom eigentlichen Noir Hintergrund distanziert sich die Geschichte auch und stellt wohl viel mehr eine Art Werbung für Millers großes Hauptwerk "300" dar, müssen sich doch die Mädchen der Altstadt vor den "Soldaten" Mafia verteidigen.Eine Seite mit ein paar nackten Spartanern darauf, verhärtet den Eindruck dann noch zusätzlich. In seiner Summe ist "Das große Sterben" eindeutig KEINE Film Noir Geschichte sondern gleicht mehr einen B-Movie im Stile eines Pulp Fiction oder Planet Terror, wenn man einen Vergleich benötigt, doch in dieser Komposition macht es einfach nur Spaß zu lesen, auch wenn Mihos(die Dame auf den Cover) "Arbeitsweise" wirklich Geschmackssache ist.