Read Cichliden Atlas, Bd.1, Naturgeschichte der Zwergbuntbarsche Südamerikas by Uwe Römer Online

cichliden-atlas-bd-1-naturgeschichte-der-zwergbuntbarsche-sdamerikas

Mergus Cichliden Atlas Band 1, gebunden von Dr Uwe R mer Der Cichliden Atlas ist ein Volltreffer f r Freunde der Zwergcichliden S damerikas Er enth lt einen v llig neuen und erstmals erstellten wissenschaftlichen Bestimmungsschl ssel f r Apistogramma Arten, die den Schwerpunkt des Buches bilden Informationen zur Entwicklung der Geschlechter nach pH Wert und Wassertemperatur, zur Pflege und Zucht sowie zur Bestimmung der Apistogramma schon bei Jungtieren und Weibchen bieten dem Benutzer Sicherheit bei der artenreinen Nachzucht Zahlreiche Zeichnungen und Verbreitungskarten vervollst ndigen diesen Band mit mehr als 1.400 Farbfotos....

Title : Cichliden Atlas, Bd.1, Naturgeschichte der Zwergbuntbarsche Südamerikas
Author :
Rating :
ISBN : 3882440821
ISBN13 : 978-3882440829
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : Mergus Auflage 2., Januar 2000
Number of Pages : 598 Pages
File Size : 683 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Cichliden Atlas, Bd.1, Naturgeschichte der Zwergbuntbarsche Südamerikas Reviews

  • Danny
    2018-12-15 15:13

    Wer sich ausgiebiger mit der Haltung und Zucht von Südamerika-Zwergbuntbarschen beschäftigen will, kann auf den Cichliden Atlas von Uwe Römer nicht verzichten.Band 1 und 2 stehen bei mir jederzeit griffbereit neben meinen Becken.Uneingeschränkt empfehlenswert.

  • None
    2018-12-06 21:26

    Uwe Römer hat in diesem Buch seine Doktorarbeit, die Geschlechterverteilung der Gattung Apistogramma in Abhängigkeit von pH-Wert und Temperatur, niedergeschrieben. Diese befindet sichim ersten Teil des Buches. Die Informationen sind besonders für Züchter interessant. Uwe Römer beschreibt auch mehrere, ja fast von jeder Art, Lebensräume in der Natur. Der zweite Teil des Buches besteht aus den Artbeschreibungen aller seinerzeit(1997) bekannten Zwergbuntbarscharten. Er erläutert seine Texte mit vielen mehr oder minder guten Fotos, welche die Fische in fast allen Stimmungen Zeigen. Bei den Hälterungsempfehlungen hat Uwe Römer leider kongretere Angaben der Gruppengröße("in kleinen Gruppen", "in mittelgroßen bis großen Gruppen(etwa ab 5)") In bezug auf Bodenfläche sowie Geschlechterverhältnis in der Gruppe. Darüberhinaus hat de Autor die Tiere meist in recht großen - für einige Liebhaber nicht realisiebarer Größe - Aquarien(120 bis 150cm) gehalten, und kann daher scheinbar nicht konkret von kleineren Aquarien abraten. Neben den Daten zum Geschlechterverhältnis hat der Autor einen einmaligen Bestimungsschlüssel zur Artbestimmung erarbeitet - leider mit einigen Fehlern.Im Endeffekt ist das Buch aber für jeden interessierten empfehlenswet und ein MUSS, schon alleine wegen den Biotopbeschreibungen.

  • W. Stephanie
    2018-12-06 22:35

    der bildband ist mehr als nur ausführlich; ist eines der besten werke, die ich kenne, wunderschöne bilder, tolle beschreibungen;der "zuordnungsbogen", mit dem man die art des apistogrammas erkennen kann ist mit sehr viel liebe zum detail erstellt worden und soweit ich das erkennen kann, auch gut gelungen;bereue den kauf, trotz des hohen preises nicht, ist wirklich ein tolles buch und ein muss für jeden liebhaber! einzig auf die haltung im aquarium wird nur knapp eingegangen, aber das tut dem buch nicht wirklich nen abschlag!

  • knarnoc
    2018-11-27 15:36

    Jedem der sich intensiver mit den südamerikanischen Zwergbuntbarschen beschäftigen möchte kann ich dieses Buch empfehlen. Die Gattung Apistogramma wird sehr ausführlich abgehandelt. So ist beispielsweise ein ausführlicher Bestimmungsschlüssel vorhanden, mit dem sich jede Apistogramma Art sicher identifizieren läßt. Ebenfalls sehr umfangreich und informativ, dass Kapitel zur Biologie der Fische. Besonders interessant fand ich hier die Ausführungen über den Einfluß von Wassertemperatur und pH Wert auf die Geschlechterverteilung der Brut. Für jeden der Apistogramma züchten möchte ist dieser Zusammenhang sicherlich interessant.Dazu gibt es zahlreiche und schöne Fotos zu jeder Art und einige Abbildungen aus deren natürlichem Lebensraum.Darüber hinaus werden folgende Arten beschrieben: Apistogrammoides, Biotoecus, Crenicara, Crenicichla, Dicrossus, Laetacara, Mazarunia, Microgeophagus, Nannacara, Taeniacara und Teleocichla.

  • madate
    2018-12-01 20:25

    Dieses Buch bringt alles zusammen,was man über Zwergcichliden wissen sollte.Es gibt einen Bestimmungsschlüssel,viele Biotopbeschreibungen und,und,und...Es werden sehr viele Arten in Wort und Bild vorgestellt und es werden eine Menge Tips zur Pflege und Zucht gegeben.Wenn man was für Zwergcichliden übrig hat,braucht man dieses Buch! Unbedingt!