Read Alpharüde - craving for distress by Akira Arenth Online

alpharde-craving-for-distress

Wenn Opfer sich in ihre Peiniger verlieben, nimmt das meist kein gutes Ende Ein katholisches Eliteinternat Ende der 80ger.Als abgeschobener Bastard fristet Mordred bereits sein ganzes Leben hinter den Mauern von St Freienst dt Sein Alltag ist eint nig und einsam, weil alle ihn meiden.In der Oberstufe platzt pl tzlich der selbstbewusste Adonis Jack in sein Leben und bringt alles durcheinander.Leider entwickeln sich die Dinge jedoch nicht wie geplant und Jack sieht sich in seiner Rolle als Alphatier gezwungen, seine Gef hle zu verleugnen Schlimmer noch er versteckt sie hinter Gewalt und Herzlosigkeit, zwingt Mordred zu Gangbangs, dem tigt ihn vor Anderen und schl gt ihn, wenn er nicht pariert.Als Mordred und Jack durch einen weiteren Schicksalsschlag getrennt werden und ins Jugendgef ngnis kommen, sp ren sie jedoch, wie tief ihre Gef hle f reinander wirklich gehen.Doch hat diese Art der Liebe berhaupt eine Zukunt Oder ist der liebevolle Jonah, den Mordred im Gef ngnis kennenlernt, vielleicht doch die bessere Alternative Jedes ihrer Schicksale entwickelt sich rasend schnell, Liebe und Hass verschwimmen, Intrigen und Sex regieren den Alltag und irgendwann eskaliert die Situation ...

Title : Alpharüde - craving for distress
Author :
Rating :
ISBN : 3863616383
ISBN13 : 978-3863616380
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Himmelst rmer 18 Mai 2017
Number of Pages : 460 Seiten
File Size : 673 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Alpharüde - craving for distress Reviews

  • Sara
    2018-11-11 11:20

    Ein Buch das ich nur bedingt empfehlen kann und es bekommt trotzdem 5 Sterne.Warum?Der Autor beschreibt in diesem Buch (und auch den beiden nachfolgenden Werken 'Satisfy a Satyr' und 'How to love a Lion') Ereignisse seines Lebens. Er versucht dabei jedoch nicht den Leser vorsichtig an die Hand zu nehmen und durch dieses Leben zu führen, sondern er haut einen da einfach mitten rein. Es ist wie es ist und genau so beschreibt er auch die Erfahrungen.Dadurch zieht das Buch den Leser in seinen Bann und in eine Welt von Gefühlen die viele Bücher missen lassen. Gefühle nicht nur für die Charaktere, deren Berg und Tal Fahrt ganz enorm ist und geprägt wird von äußerlichen Umständen und den eigenen Ansichten. Sondern auch für den Leser, der hautnah erfährt wie das alles abläuft und sich entwickelt. Man lernt die Charaktere kennen, ihre guten und schlechten Seiten. Und man lernt sie lieben und hassen und kann sich teilweise wirklich nicht entscheiden was nun überwiegt.Das Buch ist unglaublich gut geschrieben, mit sehr viel Gefühl und Einfühlungsvermögen, liest sich flüssig und ist fesselnd. Ich persönlich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Doch man sollte wissen, dass der Inhalt nicht so leicht verdaulich ist. Es ist schockierend und verstörend und sorgt durchaus für schlaflose Nächte. Dieses Buch geht unter die Haut, wenn man sich auf das was geschieht einläßt und einlassen kann. Wenn man jedoch gewisse Dinge nicht gut verträgt und mit Gewalt nicht umgehen kann, sollte man vorsichtig sein.Am Ende hatte ich eine Geschichte, oder besser einen autobiografischen Roman gelesen, der mich sehr nachdenklich machte. Dabei war es mir egal, dass die Hauptpersonen zwei junge Männer waren. Bisher hatte ich noch nie ein Buch in dieser Richtung gelesen, doch diese Tatsache rückte auch irgendwie in den Hintergrund. In meinen Augen geht es um zwei Menschen und deren Weg, deren Erfahrungen. Bzw. die Erfahrungen und Empfindungen von einem der beiden mit und durch den anderen.

  • Violetta
    2018-11-21 07:14

    Mir wurde diese Autobiografie empfohlen und sie hat mich nicht mehr losgelassen. Der Autor erzählt hier auf eine locker- unverblümte Art seine doch heftige und auch wiederum sehr berührende 85%ige  Biografie, die von Gewalt,Drogen, Intrigen, Liebe und Hass geprägt ist. Der Schreibstil ist schön flüssig und es liest sich sehr gut. Die Geschichte ist wirklich eine Achterbahnfahrt der Gefühle, es gab Momente da wollte ich das Buch mit Tränen in den Augen und vor Wut wegpacken aber dann musste ich doch unbedingt Wissen wie es weitergeht. Meinen Respekt und Dank an den Autor, dass er seine bewegende Lebensgeschichte hier mit dem Leser teilt. Von mir eine ganz klare Leseempfehlung!!!

  • Lesejunkie Katrin
    2018-10-23 06:07

    Ich bin nicht so gut mit Worten und schreibe wenig bis gar keine Rezessionen,aber ich veruch's trotzdem, weil ich finde, er hat es für die Offenheit verdient. Es ist schlimm, dass auch heute noch solche Zustände in Heimen und /oder Internaten vorkommen.Ich habe schon einige Bücher von Akira gelesen und um seine autobiografischen Romane bislang einen Bogen gemacht. Irgendwie hab ich mich nicht getraut wegen der Rezessionen. Schwere Schicksale gehen mir lange nicht mehr aus dem Kopf...und er musste so viel einstecken( bitte nicht falsch verstehen).Es ist so emotional und bewegend geschrieben( ich liebe seinen Schreibstil sowieso) geprägt von Mobbing, Gewalt unter Kindern, später noch Vergewaltigung und Prostitution. Wie kann jemand so was ertragen und schlussendlich auch weitestgehend verarbeiten?Akira, ich ziehe meinen Hut vor Dir.

  • Mandragora
    2018-10-22 09:08

    Per Zufall bin ich über Akira gestolpert. Das erste Kapitel habe ich online in einem Zug durchgelesen, und es ließ mich nicht mehr los. Ich wollte sofort mehr. Wie geht es weiter? Was passiert jetzt? Ich war sofort gefangen in dieser Geschichte, und habe mir umgehend dieses Buch und die beiden Folgebände gekauft. Sein Schreibstil ist offen, direkt und unendlich witzig. Er beschönigt nichts, und verlangt zartbesaiteten Lesern damit vermutlich einiges ab. Denn vor allem in den weniger schönen, bis teilweise wirklich brutalen Szenen, kommt seine direkte, unverblümte Ausdrucksweise richtig zum tragen. Ich habe mich sofort in seine Worte verliebt. Endlich Mal wieder ein Autor der mich fesselt und nach mehr lechzen lässt. Wer eine eine windelweiche, seichte Story ohne Tiefgang sucht, ist hier falsch. Wer aber Wortwitz, unverblümte Sprache, Tiefgang und eine emotionale Achterbahnfahrt bevorzugt, findet hier genau das war er sucht.

  • S.G.
    2018-10-23 05:56

    War ein echter Glücksgriff dieses Buch.Was ich vorab sagen will, ich wusste nicht das es ein Autobiographie ist, habe weder die Beschreibung noch die Rezessionen gelesen.Hut ab vor soviel Mut sein Leben so offen zu legen mit all seinen Gefühlen und Fehlern, wer ein heile heile happy end Buch lesen will ist hier falsch, oder muss auf die nächste beiden Teile hoffen.Ich fand das Cover sehr ansprechend und die Seitenzahl des Buches. Kurzgeschichten haben mit Sicherheit ihren Reiz, aber ich lese gerne "Romane" ausführlicher und tiefer gehen.Als ich also am Ende des Buchs angekommen bin hoffte ich arg auf eine Fortsetzung. Habe den Schriftsteller gesucht ob es von ihm noch mehr Bücher zu kaufen gibt, und wurde freudig überrascht. :)Das Buch ist das erste von drei Teilen und ist sein Geld auf jedenfalls wert, ich habe geschmunzelt, geweint, mitgelitten und gehasst.Alpharüde ist keine leichte Kost, trotzdem werde ich die beiden Nachfolger ebenfalls lesen....Ist man einmal in das Leben von Mary und Jack eingetaucht, hofft man trotz alldem auf ein Happyend der beiden.Ein fettes danke an Akira Arenth