Read Historische Schiffsplakate 2018 by author Online

historische-schiffsplakate-2018

Brillante Reproduktionen alter Reederei Plakate, die mehr als nur zeitgen ssische Werbung darstellen, zeigt der Kalender Historische Schiffsplakate.Die Originale der dekorativen Schiffsplakate aus den vergangenen Jahrhunderten sind gesuchte Sammlerobjekte, die auf Auktionen H chstpreise erzielen Die Bilder, entstanden in der Bl te der Passagierschifffahrt, erz hlen vom Luxus in faszinierender Dimension.Neben der ausgezeichneten Wiedergabe der Motive geben die begleitenden Bildlegenden von Dr Boye Meyer Friese Aufschluss ber die schwimmenden Luxusliner Dar ber hinaus weist er auf die K nstler hin, die mit ihren Gebrauchsgrafiken wahre Meisterwerke schufen....

Title : Historische Schiffsplakate 2018
Author :
Rating :
ISBN : 3667107773
ISBN13 : 978-3667107770
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : Delius Klasing 20 M rz 2017
Number of Pages : 570 Pages
File Size : 689 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Historische Schiffsplakate 2018 Reviews

  • H. Heise
    2018-12-04 15:55

    Sehr schöne historische Motive in einer ansprechenden Größe präsentiert aus einer Zeit vor den heutigen großen schwimmenden Neckermann Pötten mit Animation.

  • Fuchs Werner T. Dr
    2018-12-16 22:52

    Der Kalender „Historische Schiffsplakate“ gehört inzwischen zum festen Inventar meiner Wohnung. Einzig 2017 geriet er in Gefahr, seinen Platz in der ersten Reihe zu verlieren. Denn als Flugzeugfan, ehemaliger Spotter und Pilot freute ich mich darüber, dass es auch einen großformatigen Monatskalender mit Werbeplakaten von verschiedenen Fluggesellschaften gab. Aber weil dieser Kalender aus mir unerfindlichen Gründen 2018 nicht mehr erscheint, können die 12 historischen Schiffsplakate ihren Logenplot kampflos einnehmen.Aus verschiedenen Quellen stellten die Herausgeber erneut eine Auswahl von Werbeplakaten zusammen, die ein breites Spektrum abdeckt und sicher alle Freunde alter Ozeandampfer überzeugt. Es sei denn, man sei der naiven Ansicht, die Illustrationen würden die Wirklichkeit wiedergeben. Denn das tun sie selbstverständlich nicht. Viel mehr erzählen die Bilder von menschlichen Sehnsüchten, Abenteuern, fernen Ländern und Exotik. Schließlich bestand ihre primäre Aufgabe nicht darin, Jahrzehnte später als Wandschmuck zu dienen, sondern im Hier und Jetzt Schiffsreisen so attraktiv darzustellen, dass deren Buchungen zunahmen.Auf der Rückseite des Titelblattes finden sich wiederum kurze Texte des deutschen Kunsthistorikers Dr. Boye Meyer-Friese. Diese geben Auskunft über das historische Umfeld, die Schiffe, Reiserouten sowie die Künstler, sofern diese bekannt sind.Mein Fazit: Ich bin natürlich happy, dass dieser Monatskalender auch 2018 erscheint. Zumal es von „Historische Luftfahrtplakate“ leider keine Fortsetzung gibt. Daher müssen die Schiffsplakate wieder allein die Aufgabe übernehmen, in meinem Büro nostalgische Gefühle auszulösen, Fernweh zu wecken und heile Welten abzubilden. Meine Favoriten 2018: März, Juni, Dezember. Die Druckqualität ist übrigens einmal mehr hervorragend.

  • Manfred Orlick
    2018-11-26 15:11

    Die großformatigen Kalender mit den historischen Plakaten haben im Delius Klasing Verlag schon eine Tradition erlangt und viele Fans gefunden. Dabei wechseln sich häufig Eisenbahn- und Schiffsplakate ab.Für die 2018-Ausgabe gibt es nun wieder historische Schiffsplakate. Die zwölf Monatsblätter zeigen dabei Plakate von unterschiedlichen Reedereien, meist aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Bereits das Titelbild (auch Oktoberbild) präsentiert ein Werbeplakat (Anfang der 1920er Jahre) der Hamburg-Südamerikanischen-Dampfschifffahrtsgesellschaft, die mit der „Cap Arcona“ Gesellschaftsreisen von Hamburg nach Rio de Janeiro anbot. Auf dem Januarblatt ist ein Zweischornsteiner der Cunard Line (1904) zu sehen, der zwischen Liverpool und New York verkehrte, aber für amerikanische Touristen auch Mittelmeerreisen unternahm.Neben diesen eher nostalgischen Abbildungen gibt es aber auch Plakate mit moderner grafischer Umsetzung, z.B. das Plakat des niederländischen Grafikers Willem Hendrik Gispen mit einer außergewöhnlichen Formensprache (März) oder des Plakatkünstlers J. Tonelli mit perspektivischer Geometrie und symbolhaften Nationalfarben (September). Auf der Innenseite des Titelblattes gibt es recht ausführliche Informationen zu dem jeweiligen Plakat, dem Künstler und der Reederei. Die Plakate erzählen von Luxuslinern und geben gleichzeitig einen Eindruck von Gebrauchsgrafik. Und sie sind gleichzeitig ein toller Wandschmuck.