Read Damit aus Trauma Trauer wird: Weiterleben nach dem Suizid eines nahestehenden Menschen by Florian Rauch Online

damit-aus-trauma-trauer-wird-weiterleben-nach-dem-suizid-eines-nahestehenden-menschen

Extremsituation SuizidIn Deutschland begeht etwa alle 53 Minuten ein Mensch Suizid, das sind etwa 10.000 Menschen pro Jahr Hinter jedem Tod, jeder Entscheidung, sich das Leben zu nehmen, steckt eine Leidensgeschichte Die Opfer sind nicht nur die, die aus dem Leben gehen, sondern auch diejenigen, die zur ckbleiben Das neue Buch von Nicole Rinder und Florian Rauch richtet sich an Betroffene, die einen suizidalen Verlust betrauern Sie zeigen, wie wichtig es ist, sich der Trauer zu stellen und diese als Teil der eigenen Lebenserfahrung anzunehmen Viele Fallbeispiele aus der t glichen Praxis belegen die Besonderheit und Schwere eines Suizides f r die Angeh rigen und Nahestehenden Zus tzlich bietet das Buch einen bungsteil f r Angeh rige und Trauerbegleiter Ein besonderer Schwerpunkt liegt hier auf der Arbeit mit Kindern.Ein Ratgeber f r Angeh rige und Betroffene nach einem SuizidViele Fallbeispiele aus der t glichen PraxisMit praktischen bungen und hilfreichen Ritualen f r Angeh rige, Nahestehende und TrauerbegleiterDie Arbeit mit Kindern als besonderer Schwerpunkt...

Title : Damit aus Trauma Trauer wird: Weiterleben nach dem Suizid eines nahestehenden Menschen
Author :
Rating :
ISBN : 3579086324
ISBN13 : 978-3579086323
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : G tersloher Verlagshaus 27 Juni 2016
Number of Pages : 192 Seiten
File Size : 667 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Damit aus Trauma Trauer wird: Weiterleben nach dem Suizid eines nahestehenden Menschen Reviews

  • Annett Heft
    2018-12-03 13:30

    Eine gute Mischung aus Beispielen und Erfahrungen Suizidhinterbliebener, psychologischer Einordnungen und Erklärungen und für denjenigen, der es mag, Übungen, um sich mit verschiedenen Themen gedanklich (und schreibend o.ä.) näher zu befassen. Für mich genau die richtige Mischung aus Faktenwissen und Mitgefühl.

  • Anke Riedel
    2018-12-10 07:10

    ...sehr zu empfehlen für alle, die dieses Trauma erlebt haben und ein Wegweiser für Interessenten zum Umgang mit den Betroffenen. Sehr gut!

  • M.
    2018-12-14 09:16

    Ein wunderbares Buch. Sehr verständnisvoll geschrieben. Die Autoren kennen es aus der Praxis. Viele Übungen und Hilfen um das Schrecklich zu überstehen. Danke!

  • SandraK
    2018-12-11 13:27

    Suizid - für viele Menschen ein Tabuthema und mit viel Unsicherheit besetzt.Den beiden Autoren gelingt es auf wunderbare Art, fachliche Informationen und hilfreiche Tipps zu kombinieren.Ein Buch für alle, die in irgend einer Weise betroffen sind!

  • Hampstead
    2018-11-25 11:20

    „Damit aus Trauma Trauer wird“ - ein wichtiges Buch nicht nur für Menschen die sich aktuell mit diesem überaus schmerzhaften und traumatisierenden Thema auseinandersetzen müssen.Nicole Rinder und Florian Rauch bieten damit eine hilfreiche Orientierung, das Unfassbare langsam begreifen und akzeptieren zu lernen - diesen Tod, der für die, die zurückbleiben, so sinnlos und deshalb doppelt schmerzlich erscheint. Die beiden Autoren appellieren aber auch daran, den Suizid als freie Willensentscheidung eines selbstbestimmten Individuums zu begreifen, zu respektieren und die Grenzen der eigenen Verantwortlichkeit zu erkennen. Das hilft die Gedanken zu ordnen, sich nicht unentrinnbar in einem unauflösbaren und quälenden Wust aus Selbstvorwürfen, Versagens- und Schuldgefühlen zu verstricken und ist Grundvoraussetzung für den Beginn eines heilsamen und individuellen Trauerprozesses.Auch für das Umfeld von Suizidbetroffenen ist dieses Buch ein wertvoller Ratgeber. Meist aus Unsicherheit, Hilflosigkeit und Angst die Trauer noch zu verschlimmern wenn man einen Suizid thematisiert, unterbleibt oft wertvolle Unterstützung und Trost für Angehörige von aussen, die sie unter Umständen selbstverständlicher erfahren hätten, wenn eine Krankheit oder ein Unfall die Todesursache gewesen wären und das gerade in einer (Über)Lebenssituation in der ein stabiles soziales Netz, Offenheit und vorurteilsfreie Zuwendung eine heilsame Kraft entfalten und einen entscheidenden Anstoß für einen „gesunden“ Trauerprozess bedeuten können.Wie auch im Vorgänger „Das letzte Fest“ fließen eigene Lebenserfahrungen von Nicole Rinder in dieses Buch ein, was ihm zusätzlich besondere Authentizität und Glaubwürdigkeit verleiht.Ich kann nur appellieren sich mit den Themen Trauer und Tod in all seinen Facetten und also eben auch mit dem schwierigen Thema Suizid nicht erst im Falle der persönlichen Betroffenheit auseinanderzusetzen, sondern sich damit auch ohne „aktuellen Anlass“ zu beschäftigen und sie nicht auszublenden: mögliche Erfahrungen die jeden von uns jederzeit betreffen können weil sie zu den Unwägbarkeiten und dem Kreislauf des LEBENS gehören.

  • Nicole P.
    2018-11-24 06:21

    Durch frühen Verlust der Mutter in der Kindheit ohne professionelle Unterstützung durch Trauerbegleitung/-bewältigung ist mir bewusst, wie wichtig es ist, Abschied nehmen zu können. Die Informationen zu den Möglichkeiten des Verabschiedens, heilsamen Übungen und Ritualen, die inzwischen angewandt werden, haben mein Wissen bereichert. Der Schreibstil ist leicht verständlich und bodenständig. Sehr empfehlenswert.Vor allem für Angehörige, die keine Halt in Religionen finden. Aber nicht nur...Ein großes Dankeschön den Autoren.