Read Der Immoralist by André Gide Online

der-immoralist

Ein Roman mit KultstatusDer junge Arch ologe Michel erkrankt auf seiner Hochzeitsreise in Nordafrika an Schwindsucht W hrend seiner langwierigen Genesung wird ihm seine latente Homosexualit t bewu t Doch ein weiter Weg ist zu gehen, bis Michel sich dem wirklich stellen wird....

Title : Der Immoralist
Author :
Rating :
ISBN : 3423123451
ISBN13 : 978-3423123457
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Deutscher Taschenbuch Verl Juni 1997
Number of Pages : 144 Seiten
File Size : 960 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der Immoralist Reviews

  • Anne D.
    2018-12-19 09:09

    Tolles Buch- klasse geschrieben.Auch für Lese-Anfänger gute KostDas Buch ging recht schnell von der Hand.Egal was man erwartet, es wird auf die eine oder andere Art befriedigt

  • Anne Elliot
    2018-12-02 12:27

    Der Protagonist Michel lebt nach überstandener lebensbedrohlicher Krankheit rücksichtlos seine Freiheit aus und sorgt letztendlich dafür, dass seine engelsgleiche Frau Marceline an den Strapazen seines unruhigen Lebens zugrunde geht. Michel selbst erzählt in wunderschönen Worten seinen ehemaligen Freunden seine Lebensgeschichte - dadurch gelingt es Gide, das Ganze neutral darzustellen. Als Leser fühlt man sich trotzdem von seinem Bericht abgestoßen, da dieser stets mit Marcelines Tugendhaftigkeit kontrastiert wird. Dieser Gegensatz ist sehr reizvoll. So erkennt Marceline auch, dass das Ehrlichste und Natürlichste nicht automatisch das Schlimmste im Menschen sein muss und entlarvt dadurch Michels Freiheit als einen Zwang, anders und unmoralisch zu handeln. Dadurch zeigt Gide dem Leser, dass man sich mit seinem Streben nach unendlicher Freiheit schon wieder selbst einsperrt und dass Freiheit nur innerhalb von festgesetzten Grenzen Bestand haben kann. Der Roman stellt somit ein kühnes Gedankenexperiment dar, welches immer nur einmal gelingen kann - hier gelingt es. Eine faszinierende Lektüre.

  • None
    2018-11-25 07:12

    Der Immoralist ist eine grundsätzliche Fragestellung: Ist es verurteilenswert, wenn der Mensch seine Einzigartigkeit erkennt und diese ohne Rücksicht auf andere lebt, wenn ein Mensch nicht andere nachahmt und die Menschheit sich somit nicht nur im Kreise dreht ? Die persönliche Freiheit durchbricht den Kreis, nur wer kann in dieser Freiheit leben ? Andre Gide gibt keine Anworten darauf. Er spielt mit diesem Roman nicht den Richter, er trägt nur das Problem vor. Den Bericht den er dem Leser liefert ist von einer poetischen, metapherreichen Sprache geprägt. Ein wirklicher Genuss zum Lesen !

  • A. Seifert
    2018-12-18 10:13

    ...denn um einen solchen geht es in diesem Werk. Michel, die Hauptfigur, lebt in diesem Roman genau das aus, was dem Menschen doch so eigen ist: ein nach Freiheit strebender Egoismus. Das hört sich negativ an, aber der Autor urteilt über seine Figur nicht, sondern überlässt es dem Leser über Michel zu richten oder Verständnis zu zeigen. Ganz egal wie sich der Leser entscheidet, er wird im Laufe der Seiten ganz unwillkürlich über sich selbst als Menschen nachdenken und sicher ein Stück Michel in sich selbst entdecken.