Read Über Das Gedächtnis: Untersuchungen Zur Experimentellen Psychologie by Hermann Ebbinghaus Online

ber-das-gedchtnis-untersuchungen-zur-experimentellen-psychologie

This work has been selected by scholars as being culturally important, and is part of the knowledge base of civilization as we know it This work was reproduced from the original artifact, and remains as true to the original work as possible Therefore, you will see the original copyright references, library stamps as most of these works have been housed in our most important libraries around the world , and other notations in the work.This work is in the public domain in the United States of America, and possibly other nations Within the United States, you may freely copy and distribute this work, as no entity individual or corporate has a copyright on the body of the work.As a reproduction of a historical artifact, this work may contain missing or blurred pages, poor pictures, errant marks, etc Scholars believe, and we concur, that this work is important enough to be preserved, reproduced, and made generally available to the public We appreciate your support of the preservation process, and thank you for being an important part of keeping this knowledge alive and relevant....

Title : Über Das Gedächtnis: Untersuchungen Zur Experimentellen Psychologie
Author :
Rating :
ISBN : 0270562680
ISBN13 : 978-0270562682
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : WENTWORTH PR 27 Juli 2018
Number of Pages : 365 Pages
File Size : 766 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Über Das Gedächtnis: Untersuchungen Zur Experimentellen Psychologie Reviews

  • Mathias Schmied
    2018-11-18 12:15

    Ein tolles Werk mit einer gut lesbaren Schreibweise. Verwendete Teiles dieses Buches für meine BAC - Arbeit..... mit Erfolg. :-)

  • None
    2018-12-07 12:40

    Hermann Ebbinghaus unternahm mit seiner Veröffentlichung, wie er es selber nennt, "einen Schritt weiter in das Innere des psychischen Geschehens" und unterwarf "die Erscheinungen des Gedächtnisses im weitesten Sinne ( das Aufnehmen und Behalten, die Associationen und Reproduktionen ) einer experimentellen und messenden Behandlung".Wichtige Fragen für ihn waren unter anderem: · Hängt der Grad des Vergessens von der Zeit ab, innerhalb derer keine Wiederholungen stattfanden? Und wenn ja, welche Beziehungen gibt es da? · In welcher Beziehung stehen die Anzahl der Wiederholungen mit der Festigkeit des Behaltens? · Welche Bedeutung für das Erinnern spielt das Interesse an dem zu behaltenden Stoff?H. Ebbinghaus führte seine Versuche in den Jahren 1879/80 und 1883/84, jeweils über einen Zeitraum von mehr als einem Jahr durch. Aus den Konsonanten, Vokalen und Diphtongen des Deutschen bildete er insgesamt 2300 Silben nach dem Muster Konsonant - Vokal - Konsonant. Diese fügte er dann nach dem Zufallsprinzip zu Reihen zueinander, die den Versuchspersonen vorgelegt wurden. H. Ebbinghaus stand zur damaligen Zeit unter dem Druck, seine eigenen Versuche genauso wissenschaftlich und nachvollziehbar erscheinen zu lassen, wie dies bei den Naturwissenschaften möglich war. So beschreibt er in seinem Buch über weite Strecken die Versuchsbedingungen, -fragen und -schwierigkeiten, die sich für ihn ergaben, vergleicht seine eigenen Versuche mit physikalischen und verwendet zahlreiche mathematische Formeln zur Rechtfertigung seiner Ergebnisse.Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis: - Unser Wissen über das Gedächtnis - Möglichkeit der Erweiterung unseres Wissens über das Gedächtnis - Methode der Untersuchung - Die Brauchbarkeit der Durchschnittszahlen - Das Behalten als Funktion der Anzahl der Wiederholungen - Das Behalten und Vergessen als Funktion der Zeit - Das Behalten als Funktion wiederholten ErlernensH. Ebbinghaus' Buch muss als Zeichen seiner Zeit verstanden werden. Mir kommt der naturwissenschaftliche Umgang mit einem menschlichen Phänomen nicht entgegen. Vor lauter Beschreibungen der Versuchsbedingungen und Rechtfertigungen kommen die Ergebnisse der Untersuchungen für meine Begriffe zu kurz.Angela von Treuberg